Zimtsterne

oder: Kindheit aus dem Ofen

Offen gestanden kann ich mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal auf diesem Blog ein Rezept mit weihnachtlichem Thema veröffentlicht habe. Nachdem in den letzten Tagen aber ständig über Zimtsterne gesprochen wurde und es nur sehr wenige vegane im Fertigsegment gibt, hab ich mich dann heute beim Wohnungsputz doch mal dran gesetzt. Die klassischen, eher matschigen Zimtsterne mit ordentlich Ei vermisse ich tatsächlich dann und wann. Diese hier sind eher leicht knusprig, aber trotzdem eine großartige Erinnerung an die Kindheit. 

 

Für dieses Rezept kommt mal wieder unser aller Liebling zum Einsatz: Aquafaba! Die meisten von euch werden vermutlich schon wissen um was es sich dabei handelt, für alle anderen kläre ich hier nochmal kurz auf – Aquafaba ist das Wasser was entsteht, wenn man Bohnen oder Kichererbsen kocht. Eine sehr proteinlastige Flüssigkeit, die sich perfekt als Ei- Ersatz eignet. Ich greife meist zu den Kichererbsen Gläsern aus dem Bio Markt, weil Dosen einen leicht blechernen Beigeschmack im Aquafaba hinterlassen. Aus den Kichererbsen werden dann mit etwas Salz, Pfeffer und geräucherter Paprika im Ofen einfach knusprige Knabbersnacks – oder Hummus. 

Zimtsterne
Vorbereitung
20 Min.
Zubereitung
3 Stdn. 20 Min.
Arbeitszeit
3 Stdn. 40 Min.
 
Ergibt: 30 Sterne
Zutaten
  • 150 ml Aquafaba
  • 180 Gramm Puderzucker
  • 400 Gramm gemahlene Mandeln
  • 2 EL Stärke
  • 2 TL Zimt
  • 1 Msp. Kala Namak
  • Schale einer kleinen Orange
Anleitung
  1. Von dem Puderzucker 60 Gramm in eine Schüssel sieben. Von den Mandeln ebenfalls 50 Gramm zur Seite stellen. 

  2. Für den Teig das Aquafaba zusammen mit dem restlichen gesiebten Puderzucker in eine Schüssel geben und so lange schlagen, bis es sehr steif ist. 

  3. Zügig die Mandeln, Orangenschale, Kala Namak, Stärke und den Zimt unterheben, sodass ein homogener Teig entsteht. 

  4. Den Teig in einer Schüssel mindestens 2 Stunden kühlstellen und anschließend auf einer, mit Mandeln bestreuten (hier nutzen wir die 50 Gramm vom Anfang), Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Förmchen Sterne ausstechen. 

  5. Die Zimtsterne auf ein Blech legen und bei 100°C (Umluft, vorgeheizt) für ca. 15 Minuten im Ofen backen. 

  6. Für den Überzug wird der Puderzucker mit etwas Wasser oder Orangensaft zu einem dicken Guss angerührt und die Sterne damit bestrichen, sobald sie abgekühlt sind. 

  7. Die Sterne am besten einen Tag draußen lassen ehe sie in einer Dose landen, damit sie weich werden.