Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung für die aufgeführten Firmen. Ich habe die Kalender zur Präsentation kostenlos erhalten. Dies hat allerdings keinen Einfluss auf meine persönliche und freie Meinung – die Gestaltung des Beitrags wurde mir selbst überlassen.

______

Bald ist es so weit: Adventszeit! Und wer kennt ihn nicht, den “Es ist mir egal wie alt ich bin, ich will einen Adventskalender!”-Spruch? Die letzten Jahre hatte ich entweder keinen oder einen den meine Mum mir gebastelt hat. Seitdem ich nun allein wohne kaufe ich mir meine Kalender also selbst. Im letzten Jahr hatte ich den Kalender der vegan box und den Gewürzkalender von MeinGenuss – von ersterem war ich leider etwas enttäuscht und habe mir diesen nicht mehr geholt in diesem Jahr. Dafür ist auch MeinGenuss wieder dabei und zusätzlich habe ich eine Menge wirklich tolle und liebevoll ausgewählte Kalender gefunden, die jede Preiskategorie und die meisten Vorlieben abdecken. Ich ordne euch die Kalender hier nach Preisklassen, angefangen mit den teuersten – denn tatsächlich sind diese auch die, die ich am meisten empfehlen kann. Ich habe für diesen Beitrag hier alle Firmen von mir aus kontaktiert! Ihr findet ihr also generell ausschließlich Kalender die ich zu 100% empfehlen kann. Ab dem 01. Dezember zeige ich euch täglich in meiner Instagram Story was sich in den Türchen befindet – falls es allerdings noch mehr Menschen gibt wie mich, die keine Katze im Sack kaufen wollen: unter jedem Kalender findet ihr einen Spoilerlink. In diesem zeige ich euch jetzt schon was sich in den Kalendern befindet, allerdings ohne Angabe an welchem Tag. So Ganz will ich euch die Überraschung ja dann doch nicht nehmen. Anklicken in dem Fall dann also vollkommen auf eigene Gefahr!

____________________________________________________________________________________

Die bunte Mischung für Gesundheitsbewusste

Preiskategorie – Königsklasse: 57,90 Euro

 

Den Active Adventskalender von FOODIST findet man aktuell auf den meisten veganen Blogs und so stelle natürlich auch ich ihn euch heute vor! Es hat nämlich durchaus Gründe wieso man diesen Active Kalender überall wieder findet – zum einen überzeugt der Kalender direkt mit der Optik. Da muss man nicht lange überlegen ob man diesen Koloss in der Wohnung stehen haben möchte. Der Kalender ist in verschiedenen, pastelligen Grüntönen gehalten und befindet sich in einer Mittelgrünen Box die selbstständig steht. Zusätzlich befinden sich auf den einzelnen Boxen kleine Tierchen und die Zahlen der Türchen in verschiedenen Ausführungen. Ein Augenschmaus! Jede Box ist mit einem lustigen Text bedruckt und führt einen Punkt der Weihnachts-Checkliste auf. So erinnert ein Türchen daran: Make Pie Not War! während ein anderes daran erinnert ein Lebkuchenhaus zu backen. Hat mein ein Türchen geöffnet kann man die Box verkehrtherum in den Rahmen zurück stecken und verdeckt somit die Nummer – das macht das suchen der einzelnen Daten echt einfacher! Wie der Name schon vermuten lässt handelt es sich bei dem Kalender um eine gesunde, aktive Alternative die auf die klassischen Süßigkeiten verzichtet. Im Active Adventskalender von FOODIST befinden sich Superfoods, Süßigkeiten ohne raffinierten Industriezucker, herzhafte Snacks und Mischungen für Getränke. Man findet hier keine Massenware aus großen Firmen die man ohnehin schon kennt, sondern Neuentdeckungen aus Manufakturen. Der Preis ist durchaus happig, darüber bin auch ich mir bewusst, aber der Inhalt ist diesen Preis auch wirklich wert. Leider tendieren meist die hochklassigen Kalender dazu, dass sie außen hui und innen pfui sind – sie enthalten dann billige Produkte die einfach gut verkauft werden. In diesem Fall tatsächlich absolut nicht der Fall, denn wir alle wissen was Matcha, Chia und Co. kosten! Für Menschen mit Nussallergien leider nicht geeignet. Der Kalender ist gluten- und laktosefrei. Man sollte Datteln und Rosinen mögen.

Was genau sich im Kalender befindet verrate ich euch hier.
ACHTUNG – SPOILERALARM!

Hier könnt ihr den Kalender online bestellen.

 

____________________________________________________________________________________

Das Luxusgut für Gewürzfans

Preiskategorie – Königsklasse: 49,90 Euro

 

Ich liebe Gewürze! An meiner Wand befinden sich unzählige Regale voller Gewürze, aber da man davon nie genug haben kann ist es selbstredend, dass ich euch hier auch einen Kalender mit Gewürzen vorstelle. Es gibt auf dem Markt eine Vielzahl Kalender mit Gewürzen – wieso stelle ich euch nun ausgerechnet den Gewürzkalender von MEIN GENUSS vor? Das hat gleich mehrere Gründe! Zum einen bin ein bekennendes Verpackungsopfer – selbst meine Freunde bringen mir immer wieder Kleinkram mit, mit den Worten “Bei der Verpackung hab ich direkt an dich gedacht!” – und diesen Bedürfnis in mir befriedigt dieser Kalender mindestens zu 200%! Schlicht gehalten in schwarz – durch kleine Fenster sieht man die Gewürze schon, kann aber noch nicht erahnen was es denn nun genau ist. Der Karton ist matt und die Zahlen der Türchen sind glänzend aufgeprägt. Eine sehr schlichte Optik, aber sehr hochwertig und dem Preis definitiv angemessen. Apropos Preis: Ja, auch hier ist der Preis hoch, aber auch hier absolut gerechtfertigt. Ich kenne den Kalender schon aus dem letzten Jahr und die Gewürze sind allesamt sehr ergiebig und hochwertig. Außerdem findet man hier keine Pröbchen wie in einigen anderen Gewürzkalendern sondern jedes Gewürz befindet sich in einem 30ml Glasfläschchen mit Drehverschluss. Die Box in der die Gewürze kommen eignet sich auch nach dem Advent noch hervorragend als Lagerort für die Fläschchen. Einen weiteren Pluspunkt bekommt MEIN GENUSS selbst von mir: als ich den Kalender für diesen Bericht hier anfragte teilte man mir mit, dass er leider nicht vegan ist. Tatsächlich meinte man aber nur die enthaltenen Rezepte und ich finde es trotzdem sehr positiv, dass die Firma darauf hinweist. Jedes Gewürz kommt mit einem gratis Rezept passend zum Gewürz – die meisten davon sind problemlos veganisierbar! Der Kalender ist nuss-, gluten- und laktosefrei.

Was genau sich im Kalender befindet verrate ich euch hier.
ACHTUNG – SPOILERALARM!

Hier könnt ihr den Kalender online bestellen.

 

____________________________________________________________________________________

Das Basisprogramm für Fruchtriegel-Fanatiker

Preiskategorie – Königsklasse: 39,90 Euro

 

Mit knapp vierzig Euro ist der Adventskalender von FOODLOOSE noch immer Königsklasse, aber eher im unteren Feld. Auch dieser Kalender ist wie der Kalender von foodist für all jene perfekt geeignet, die raffinierten Industriezucker vermeiden und einen gesunden Kalender wollen. Tatsächlich sehen die beiden Kalender sich auch sehr ähnlich – die Aufmachung ist die selbe, denn hier sind ebenfalls viele kleine Boxen in einem großen Rahmen und nach dem Öffnen eines Türchens kann man auch hier die Boxen umdrehen und die Zahl so verdecken. Ich persönlich finde das aber super, denn ich mag das Design sehr! Bei dem Adventskalender von FOODLOSE ist der Rahmen in einem schönen, dunklen Bordeaux gehalten. Die kleinen Schachteln sind allesamt weiß, mit verschiedenen Schriftarten stehen die Zahlen drauf und als Deko-Element findet man Fotos der enthaltenen Zutaten. Diese sind auch nach dem umdrehen der Boxen noch sichtbar! Der Kalender enthält sechs verschiedene Obstriegel – insgesamt 20 Stück – und vier Geschenke. Hier befinden sich nur auf einigen Boxen Texte auf der Außenseite, aber was ich noch großartiger finde: im inneren jeder Box sind kleine Visitenkarten mit Zitaten, witzigen Texten oder Memos, die man obendrein noch perfekt verschenken kann um anderen eine Freude zu machen. Wer wird nicht gern erinnert, dass “Believe in Miracles” wichtig ist?  Für Menschen mit Nussallergien leider nicht geeignet. Der Kalender ist gluten- und laktosefrei. 

Was genau sich im Kalender befindet verrate ich euch hier.
ACHTUNG – SPOILERALARM!

Hier könnt ihr den Kalender online bestellen.

 

____________________________________________________________________________________

Das All Inklusive Paket für Bienenfreunde

Preiskategorie – Mittelfeld: 24,95 Euro

 

Mit dem Mein Saatgut Adventskalender von Saat & Gut tut man nicht nur sich selbst etwas gutes sondern vor allem unseren gelb-schwarz gestreiften Wunderinsekten. Offen gestanden bin ich kein Bienenfreund, da ich hochgradig allergisch gegen ihre Stiche bin – allerdings tun Bienen einem nichts sofern man ihnen nichts tut und wusstet ihr, dass es ohne Bienen keine Menschen gäbe? Keine Angst, ich fange nun nicht an von Bienen und Blümchen, aber Bienen sind für uns wirklich lebensnotwendig. Die wenigsten sind sich darüber bewusst, dass diese kleinen Freunde all unsere Ernte, unsere Natur und damit unseren Sauerstoff sichern. Bestäuben Bienen die Blüten nicht wächst aus der Blüte nichts – keine Äpfel aus Apfelblüten, keine Kirschen aus Kirschblüten und letztendlich verschwinden alle Pflanzen früher oder später, wenn es keine Bienen mehr gibt. Schon Albert Einstein wusste: Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr. Und das sollte man verhindern! Zum einen natürlich indem man die Menschen aufklärt, zum anderen aber auch, indem man den Bienen Nahrung liefert und da sind wir dann beim Mein Saatgut Adventskalender! In dem Kalender sind 24 Samenpakete enthalten, die für jede Biene das beste all you can eat Buffet darstellen. Anpflanzen muss man natürlich selbst – aber das geht auch auf dem Balkon oder der Fensterbank. Der Kalender selbst ist wie ein Spender aufgebaut – unten befindet sich ein Schlitz aus dem man alle drei Tage drei neue Boxen ziehen kann. Theoretisch könnte man die Boxen oben wieder nachlegen – das gestaltet sich aber umständlich und macht leider wenig Sinn, da man die Boxen ohnehin nicht sieht. Auf der Front ist ein bunter Druck mit Bienen die Weihnachten in ihrem Bau feiern – dem Motto also angepasst und irgendwie niedlich. Die Schachteln in denen sich die Samen befinden sind ebenfalls bunt bedruckt. Auf jeder Schachtel findet man die enthaltende Pflanze als Skizze. Auf den Samentütchen befinden sich wichtige Infos – für einen Pflanzenlegastheniker wie mich ein wahrer Pluspunkt! Es wird darauf hingewiesen an welchem Standort die Pflanze gedeiht und wann man sie pflanzen sollte. Wer schon einmal Samen gekauft hat weiß, dass eine Sorte meist zwischen 70 Cent und 3 Euro kostet – der Preis dieser Sammlung ist also für 24 Sorten, darunter auch welche die man nicht überall so bekommt, wirklich in Ordnung.

Was genau sich im Kalender befindet verrate ich euch hier.
ACHTUNG – SPOILERALARM!

Hier könnt ihr den Kalender online bestellen.

 

____________________________________________________________________________________

Die Pralinenschachtel für Gesundheitsbewusste

Preiskategorie – Mittelfeld: 18,80 Euro

 

24 Adventstage mit GOVINDA verspricht dieser Kalender und genau das hält er auch. In erster Linie kennen die meisten GOVINDA für ihre Frucht- und Nusskugeln und davon bekommt man hier eine Menge. Tatsächlich ist dieser Kalender hier das perfekte Pendant zur foodloose Version – man hat hier zwar kleinere Mengen im Vergleich zu den Riegeln, spar aber eben auch 50%. Wer noch mehr sparen möchte kann auch zu der GOVINDA Nachfüllpackung für selbst gebastelte Adventskalender greifen. Hier verhält es sich ähnlich – ich bin kein Fan von Trockenobst, also auch nicht so richtig scharf auf Frucht- und Nusskugeln, aber ich würde euch diesen Kalender hier natürlich nicht aufführen, wenn ich ihn bescheiden finden würde. Vor einiger Zeit habe ich bei einem Gewinnspiel ein Set von GOVINDA gewonnen – mit dabei waren die Backpacker Cracker und einige Fruchtkugeln. Überraschenderweise haben sie mir wirklich geschmeckt, denn sie haben nicht diesen typischen Biomarkt-Geschmack, auch wenn sie Bio sind. Zudem ist der Kalender komplett fair gehandelt – es sprechen also auch hier einige Punkte für einen Kauf. Optisch ist der Kalender eher klassisch – die Größe erinnert an die altbewährten Schokoladenkalender und die Front ist weihnachtlich verziert und in einem klassischen, für Weihnachten typischen Rot gehalten. Ich freu mich jetzt schon drauf jeden Tag eine neue Kugel verspeisen zu können! Für Menschen mit Nussallergien leider nicht geeignet. Der Kalender ist gluten- und laktosefrei. 

Was genau sich im Kalender befindet verrate ich euch hier.
ACHTUNG – SPOILERALARM!

Hier könnt ihr den Kalender online bestellen.

____________________________________________________________________________________

Die Klassiker für Old School Kids

Preiskategorie – Sparfuchs: 5,95 bis 9,99 Euro

 

Wer es nach den Ganzen extravaganten Kalendern doch lieber klassisch möchte ist bei BOUTIQUE VEGAN am besten aufgehoben, denn hier gibt es gleich zwei Kalender die schon für kleines Geld zu haben sind und sehr an die Klassiker aus der Kindheit erinnern. Wer es so richtig klassisch haben möchte ist schon für 5,95 Euro dabei und sollte zu dem Adventskalender von Plamil greifen! Jeden Tag im Dezember darf ein Türchen geöffnet werden und die Schokolade dahinter vernascht werden. Die Schokolade aus Reis hinter den Türchen schmeckt dabei wie echte Milchschokolade, ist aber laktosefrei und vegan! Jedes Stückchen Schokolade stellt eine süße Schokoladenfigur da, passend zur Weihnachtszeit. Der enthaltene Zucker und Kakao entstammen aus fair gehandeltem Anbau. Die Bio-Zutaten werden unter kontrollierten Bedingungen angebaut, die der lokalen Bevölkerung und der Umwelt zugutekommen. Optisch erinnert dieser Kalender auch an den Klassiker, denn vorn ist ein einfacher Weihnachtsmann samt Baum, Schnee und Geschenken aufgedruckt. Wenn es zwar klassisch, aber doch etwas besonderer sein soll hat BOUTIQUE VEGAN auch dem richtigen Kalender parat! Schlicht mit Weihnachtsmann und Gänsen auf dem Cover kann man für 9,99 Euro den Adventskalender mit weißer Schakalode von Vantastic Foods bekommen. Beide Kalender sind nuss-, gluten- und laktosefrei.

___________

Das Probierpaket für Teeliebhaber

Preiskategorie – Sparfuchs: 4,49 Euro

 

Und noch einen weiteren, wirklich günstigen Kalender gibt es bei BOUTIQUE VEGAN – den Tee Adventskalender von Lebensbaum. Der perfekte Kalender für den Winter, denn wann sonst ist Tee am besten und liebsten kredenzt? Im Advent ist es kalt, draußen wird es immer früher dunkel und so lädt dieser Kalender dazu ein jeden Tag eine neue Sorte Tee zu probieren. Perfekt für alle die, wie ich, Tee zu jedes Tageszeit lieben. Enthalten sind diverse Kräuterteemischungen, Früchtetee, Schwarzer Tee, Gewürzteemischungen und Grüner Tee – der Kalender lässt also kaum einen Wunsch offen! Aufgebaut ist das Ganze wie ein Spender und jeden Tag ist eine neue Sorte unter dem aufgedruckten Baum zu finden. Der Kalender ist nuss-, gluten- und laktosefrei.

Hier könnt ihr die drei Kalender online bestellen.

 

____________________________________________________________________________________

Der Klassiker für Gesundheitsbewusste

Preiskategorie – Sparfuchs: 4,40 Euro

Ich habe euch hier ja nun zum Großteil Kalender vorgestellt die ohne raffinierten Industriezucker auskommen – das liegt sicher auch an meiner persönlichen Abneigung gegen eben diesen – und so zeige ich euch hier zum Abschluss ein wirkliches Schnäppchen aus diesem Segment: Den Edelbitter-Adventskalender von Xucker! Xucker steht schon seit einigen Jahren in meinem Regal und wird vor allem zum backen immer wieder gerne genutzt – umso mehr freue ich mich, dass es hier nun auch einen Adventskalender gibt. Der Kalender ist nicht einmal DIN A4 groß, passt also an jeden noch so kleinen Ort und ist optisch klassisch bedruckt mit Tannenbäumen und einem roten Auto. Enthalten sind kleine Schokoladenquadrate mit Motiven, wie man es aus der Kindheit kennt. Der Kalender ist nuss-, gluten- und laktosefrei.

Hier könnt ihr den Kalender online bestellen.