Sommerlicher Melonensalat 

mit Pesto Dressing

Ich lebe noch! Ich esse noch! Wenn auch beides irgendwie nur noch relativ eingeschränkt – durch die aktuelle Hitzewelle hierzulande vegetiere ich die meiste Zeit eher und ernähren tue ich mich zu 95% von Salat. Bei den Temperaturen fehlt mir durch und durch die Motivation den Ofen anzuwerfen und meine Wohnung dadurch nur noch mehr aufzuheizen. Wenn man allerdings mehrere Wochen nur Salat in sich stopft, wird man irgendwann kreativ.. dieses Rezept hier habe ich mal wieder meiner Mum zu verdanken, die mich auf die Idee brachte!

 

 

Die Kombination von süß und salzig war immer schon einer meiner Favoriten.. als Kind waren es Pommes mit Vanilleeis, später Käse mit Nutella oder klassisches salziges Karamell. Diese Kombi geht eigentlich fast immer und wird in diesem Salat hier vereint. Die süße, erfrischende Melone wird begleitet von einem sehr salzigen, würzigen Pesto. Dazu gibt es grünen Salat und ein paar geröstete Cashews und der Magen ist abwechslungsreich und gut gefüllt. Für den Großteil des Salats muss ich euch wohl kein Rezept liefern – das komplizierteste (ahaha) ist wohl das Dressing. Kein Hexenwerk und auch bei 35 Grad und nach 10 Stunden Arbeit noch mit links und wenig Zeit gezaubert! 

Pesto Dressing
Zutaten
  • 200 ml Öl
  • 1 Bund Basilikum
  • 100 Gramm Cashews
  • 5 EL Hefeflocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Wasser
Anleitung
  1. Die Cashews werden über Nacht in Wasser eingelegt und am nächsten Tag abgegossen.

  2. Alle Zutaten kommen zusammen in den Mixer und werden zu einem cremigen Pesto verarbeitet.

  3. Um daraus das Dressing zu machen wird nach und nach etwas Wasser hinzugefügt, bis die Konsistenz stimmt.