Ich bin vor einiger Zeit unter die Gin-Sammler gegangen und um nicht Tonnen an teurem Tonic (Was für eine Alliteration!) ständig im Haus haben zu müssen habe ich mich vor kurzem daran gemacht mein eigenes Tonic zu zaubern. Das ist wie bei den meisten Dingen wirklich einfacher als man es erwartet. Viel einfacher! Ausschlaggebend für den Geschmack ist Chinin bzw. die natürliche Chinarinde – diese bekommt man glücklicherweise in den meisten Apotheken und online. Wenn man diese einmal besorgt hat, hat man immer im Handumdrehen Tonic gezaubert – noch besser ist es sich direkt einen eigenen Sirup einzukochen. Diesen mischt man dann nach eigenem Ermessen mit Sprudel und schon kann die Ginflut beginnen! 

Selbstgemachtes Tonic
Ergibt: 400 ml Sirup
Zutaten
  • 20 Gramm Chinarinde
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 500 Gramm Zucker
  • 1 Bio (!) Limette
  • 800 ml Wasser
Anleitung
  1. Das Zitronengras klein schneiden. Die Limette abreiben und auspressen. 

  2. Beides zusammen mit der Chinarinde und dem Wasser in einen Top geben und 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Sirup durch ein Sieb abgießen.

  3. Den Zucker hinzugeben und die Mischung um etwa die Hälfte reduzieren bis der Sirup dickflüssig wird. 

  4. Den Sirup in eine saubere Flasche füllen!