Schweinsohren

für die kein Schwein leiden musste 

Wie letztens schon erwähnt veröffentliche ich sehr häufig diverse Rezepte nicht, da ich der Meinung bin sie sind zu einfach um sie Rezepte zu nennen. So ging es mir bei meinem Rezept für Schweinsohren auch – allerdings sind sie am Ende so gut geworden, dass ich das Ergebnis samt Rezept doch mit euch teilen MUSS! Schweinsohren gehören zu den Backwaren, die maßlos unterschätzt werden – sowohl was Arbeitsaufwand angeht, als auch geschmacklich. Wer den Dreh des selbst gemachten Blätterteigs einmal raus hat, wird davon wahrscheinlich so schnell nicht genug kriegen, denn der Aufwand lohnt sich definitiv! Selbst gemachter Blätterteig schmeckt komplett anders, als die gekaufte Version. 

 

 

Für die Schweinsohren braucht es viertourigen Blätterteig, eine Menge Zucker, dunkle Schokolade und Zeit. Viel Zeit! Hatte ich schon zeit erwähnt? Selbst gemachter Blätterteig ist nichts für ungeduldige oder unvorbereitete Gemüter. Also eigentlich absolut nichts für Menschen wie mich – mich entspannt das Falten allerdings sehr. Als Schokolade für den Überzug habe ich die Feine Bitter Kuvertüre von Vivani genutzt. Alle anderen Zutaten lassen sich übrigens auch einfach durch Alternativen ersetzen – eher wieder jemand meckert, dass ich zu viel Zucker in meinem Rezept nutze…

Schweinsohren
Ergibt: 10 Stück
Zutaten
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Paket Kuvertüre
Für den Blätterteig:
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Paket Alsan
  • 150 ml kaltes Wasser
  • 1 Msp. Salz
Anleitung
  1. Das Salz mit einem Mörser sehr fein mahlen und gut mit dem Mehl vermengen.
  2. Das Wasser zu der Mischung geben und zu einem Teig kneten. Den Teig anschließend für fünf bis zehn Minuten kalt stellen.
  3. Währenddessen wird die KALTE Alsan zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie gelegt und etwa 1cm dick ausgerollt. Hierbei darauf achten, dass sie nicht bricht und rechteckig bleibt.
  4. Den gekühlten Teig zu einem Rechteck ausrollen und die Alsan parallel dazu (kurze Seite zu kurzer Seite - lange Seite zu langer Seite) in die Mitte legen.
  5. Den Teig so um die Butter schlagen, sodass am Ende ein geschlossenes Paket entsteht. Dieses Paket erneut vorsichtig ausrollen, bis es etwa fingerdick ist.
  6. Jeweils ein Drittel des Teiges wird nun zur Mitte gefallten. Erst links, dann rechts. Den Teig hiernach in Frischhaltefolie wickeln und für 30-40 Minuten kalt stellen.
  7. Anschließend den Teig mit der kurzen Seite zum Körper erneut ausrollen und das Falten wiederholen. Gefaltet wird immer entlang der langen Seite - ausgerollt immer von der kurzen aus! Diese Schritte werden vier Mal wiederholt.

  8. Den fertigen Teig sollte man über Nacht kalt stellen und erst dann weiter verarbeiten.
  9. Den Zucker auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig darauf zu einem Rechteck ausrollen.

  10. Anschließend den Teig zweimal von beiden kurzen Seiten aus zur Mitte falten. So entsteht die bekannte Kringelform, die an ein Herz erinnert.

  11. Die entstandene Rolle in etwa 2cm dicke Scheiben schneiden und bei 170°C für etwa 10 Minuten backen.

  12. Die Schweinsohren auskühlen lassen und bei Bedarf die Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen und die Ohren damit überziehen.