Nachhaltig ins neue Jahr

Crazy 4 Christmas zum ersten Advent


Diese Aktion entsteht in Kooperation mit den genannten Firmen und ich habe alle Gewinne für mich und für die Gewinner kostenlos erhalten. Dies hatte keinen Einfluss auf meine persönliche und freie Meinung – die Gestaltung der Aktion und des Beitrags wurde mir selbst überlassen.


 

Morgen geht es los – die Weihnachtszeit beginnt offiziell. Während in großen Teilen Deutschlands schon die ersten Weihnachtsmärkte geöffnet haben, dekorieren so langsam die ersten Mensche ihre Fenster – die Tage werden kürzer, dunkler und kälter. Eigentlich kein Grund zu feiern, aber man macht ja das beste draus! Um euch auch in diesem Jahr mal wieder eine Freude machen zu können, gehen mit Crazy 4 Christmas vier große Pakete an euch. Den Anfang mach eine Box voller nachhaltiger Dinge, die euch den Alltag etwas angenehmer und Müll freier gestalten werden. Ich habe meine Lieblingsfirmen angefragt und konnte somit ein großer Paket schnüren, dass am kommenden Montag an einen glücklichen von euch gehen wird. Das wichtigste zuerst: die Regeln!

  • Bitte lest euch vor der Teilnahme am Gewinnspiel in jedem Fall die Teilnahmebedingungen durch, denn diesen stimmt ihr bei Teilnahme automatisch zu! 
  • Es geht nur ein Paket mit den genannten Dingen an einen Gewinner
  • Die Teilnahme ist per Email, über Facebook und Instagram möglich. Wer über alle drei Wege teilnimmt erhöht seine Gewinnchance, der Gewinner wird allerdings aus allen drei Kanälen gezogen. 
  • Die Teilnahme ist bis morgen – den 02. Dezember 2018 um 19 Uhr – möglich. 

 

Die Gewinne 

 

Carry Bottle – Yellow Twist
Die beste Glasflasche, die ich bisher mein eigenen nennen durfte – ich liebe die große Öffnung und zudem ist das gute Teil auch noch schwer kaputtbar. Allein in Deutschland werden pro Jahr 17 Milliarden Plastiklaschen verbraucht, das ergibt 500.000 Tonnen Müll. Ausgerechnet Wasser aus Plastikflaschen ist immer noch sehr beliebt, obwohl die Qualität unseres Leitungswassers gut – und deshalb trinkbar ist. Die Vermeidung von Müll ist nicht nur gut, sondern auch notwendig. Durch jede Mehrwegflasche, die wir nutzen, verhindern wir, dass Plastik in unsere Umwelt gelangt – und damit auch an uns. Jede Flasche von Carry wird nachhaltig in Deutschland produziert und das ausschließlich mit deutschen Produktionspartnern. Das schafft kürzere Transportwege, verbraucht weniger Energie und sorgt für eine bessere Ökobilanz.

 

LunchBuddy – 3 in 1 Edelstahl Lunchbox
LunchBuddy – zwei auslaufsichere Edelstahl Döschen
LunchBuddy – Edelstahl Strohhalm  
LunchBuddy – Edelstahl Besteck 
kivanta – Isolierende Flaschenhülle 
Der erste und einfachste Schritt in Richtung Nachhaltigkeit sind wohl Dosen und eigenes Besteck für unterwegs. Kivanta machen es uns bei letzterem neuerdings sogar so einfach, dass es jetzt auch ein dreier Edelstahl Besteckset bestehend aus Messer, Gabel und Löffel in einer kleinen Tasche gibt. Seitdem ich eins davon bekommen habe, habe ich es immer dabei. Die Tasche ist schön klein und passt überall mit rein. So kann man beim Imbiss unterwegs auf die Plastikgabeln oder Pieker verzichten. Das macht auch schon was aus! Dank LunchBuddy, der hauseigenen Marke von kivanta sind bei mir vor langer Zeit schon Dosen aus Edelstahl eingezogen, die ich aus meinem Alltag nicht mehr weg denken möchte. Edelstahl ist so schön unanfällig und pflegeleicht, zudem auch noch relativ leicht und hübsch anzusehen – ein Traum! 

Die Flaschenhülle passt übrigens perfekt auf die Carry Bottle!

 

pandoo – zwei Bambuszahnbürsten 
pandoo – Bambus Wattestäbchen
Pandoo habt ihr hier schon einige Male gesehen und das nicht ohne Grund! Als ich vor einigen Jahren das erste Mal Anfang mich mich Nachhaltigkeit auseinander zu setzen, waren die ersten Dinge, die ich austauschte meine täglichen Lebensmittel “Transportmöglichkeiten”. Statt zu Alufolie, Frischhaltefolie oder Butterbrottüten griff ich zu Dosen. Der erste und zuweilen einfachste Schritt. Bald danach folgte mein nächster Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und dieser fand in meinem Bad statt. Ich versuchte damals möglichst einfach und effizient Einweg Produkte aus meinem Alltag zu verbannen – da war das austauschen meiner Zahnbürste die einfachste und nötigste Konsequenz. Zumal ich damals irgendwo gelesen hatte, dass sogar so einfache Dinge wie Zahnbürsten tierische Produkte enthalten können oder sogar an Tieren getestet werden. Anfangs war für mich das Gefühl von Holz im Mund noch etwas befremdlich, aber mittlerweile ist die Bambus Zahnbürste nicht mehr aus meinem Leben zu denken. Bei der Zahnbürste hört die Arbeit der lieben Menschen hinter pandoo aber nicht auf! Neben diversen aufwendigeren Dingen wie Sonnenbrillen oder Spielen gibt es Strohhalme, Wattestäbchen, Zewatücher – alles aus Bambus, einem schnell nachwachsendem Rohstoff und damit nachhaltig und ohne Plastik.

 

Sauberkunst – Seifenstück Lemongras
Sauberkunst – festes Shampoo Froschkönig
2017 auf der veganfach habe ich das ganze Team hinter der kleinen SauberKunst Manufaktur endlich mal kennen gelernt und durfte vor Ort alle Seifen bewundern und beschnuppern – it was a pleasure! Nicht nur die Produkte sondern auch die Menschen dahinter überzeugen zu 200%.. Hier triff man auf Menschen, die mit so viel Hingabe, Liebe und Hang zum Handwerk wunderbare Produkte entwickeln, produzieren und vermarkten. Alles per Hand, alles persönlich. Sowas muss man einfach unterstützten, denn Handarbeit ist heutzutage einfach so selten geworden. Mal davon ab, wer kann Kreationen wie Espresso Orange, Tannengold, Drachenherz oder Seife die aussieht wie eine Hochzeitstorte denn widerstehen? Sauberkunst verkauft ausschließlich vegane Produkte und produziert ohne Palmöl. 

 

Zugaben von mir, ohne Sponsoring der Firmen:

fregies – Obst und Gemüsenetz
pandoo – Bambus Strohhalm
Starbucks – Reusable Red Cup 
Wie versprochen gibt es von mir noch ein Paar Kleinigkeiten on top, bei denen ich denke, dass sie gut in die Pakete passen. Da ich bei Starbucks arbeite war es ja quasi selbstredend, dass ich euch noch einen to go Cup kaufe und zum Paket dazu lege. Dieser hier ist spülmaschienenfest und so klein, dass man ihn immer problemlos dabei haben kann. Außerdem dachte ich mir, dass ein wiederverwendbares Einkaufsnetz noch im Paket fehlt. Strohhalme ohne Plastik kann man übrigens nie genug haben!

 

Das Gewinnspiel wurde beendet.