Milchreiskuchen 

Oder: best of both worlds

Kennt ihr diese Cravings, die einzig und allein durch Befriedigung beseitigt werden können? Es ist egal ob man andere Dinge futtert ohne Ende – es MUSS diese eine explizite Sache sein. Das kennt doch sicher jeder! Bei mir war es am Wochenende Kuchen. Aber nicht irgendein Kuchen, sondern DER Milchreiskuchen, den ich in meiner Kindheit schon gerne gefuttert habe. Im Dorf meiner Großeltern in Luxemburg gab es nämlich immer genau diesen. Knuspriger Rand, eine kompakte Masse aus Milchreis und Äpfel mit Zimt und Zucker on top. Da meine Cravings durch nichts anderes verschwinden wollten, musste ich am Wochenende also ran und meine Kindheitserinnerung nachbauen. 

 

 

Das letzte Kuchenrezept auf diesem Blog ist schon über ein Jahr her – also wurde es ohnehin mal wieder Zeit sich an den Ofen zu stellen. Wieso dann nicht um die Wünsche der eigenen Cravings zu personifizieren? Bevor der Milchreiskuchen in den Ofen wanderte, versuchte ich mich an einem Mohn Cheesecake. Leider hab ich das gute Stück einfach mal fast zwei Stunden im Ofen vergessen – tatsächlich war er geschmacklich nahezu perfekt, wäre das schwarze nicht gewesen. Aber das Rezept folgt bald! Ich habe wieder Kuchen geleckt – oder so ähnlich. Den Milchreiskuchen habe ich in einer Kastenform gebacken. Das Rezept funktioniert allerdings auch in einer 20 Zentimeter Springform oder in einem Backblech für Muffins. Das Rezept dürfte dann etwa 8 Stück ergeben!

 

 

Milchreiskuchen
Vorbereitung
35 Min.
Zubereitung
40 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 15 Min.
 


Ergibt: 1 Kastenform
Zutaten
  • 250 Gramm Milchreis
  • 1 Liter Pflanzendrink nach Wahl
  • 120 Gramm Margarine
  • 200 Gramm Mehl
  • 120 Gramm Zucker
  • 2 Äpfel
  • 1 EL Zimt
Anleitung
  1. 20 Gramm (1 EL) der Margarine in einem Topf schmelzen. Den Milchreis einrühren und das Ganze mit dem Pflanzendrink ablöschen. 

  2. 20 Gramm Zucker hinzugeben und den Milchreis rühren, bis das Ganze einmal aufgekocht ist. 

  3. Den Herd so niedrig wie möglich einstellen, den Deckel auf den Topf und den Milchreis 30 Minuten ziehen lassen. Nach der Hälfte der Zeit einmal kräftig rühren. 

  4. Das Mehl mit 60 Gramm Zucker vermengen - mit der restlichen Margarine zu einem Teig kneten. 

  5. Den Teig etwa 5mm dick in die Form drücken - dabei einen hohen Rand formen. 

  6. Den Milchreis auf den Teig geben. 

  7. Die Äpfel in kleine Stücke schneiden. Mit 40 Gramm Zucker und dem Zimt vermengen und auf den Milchreis geben. 

  8. Den Kuchen bei 170°C für 40 Minuten backen. Sollte der Kuchen oben zu dunkel werden, kann er mich Backpapier abgedeckt werden um ein anbrennen zu vermeiden.