Maulwurf-Muffins 

Oder: wenn der Kuchen mal wieder handlicher sein soll

Ich weiß schon gar nicht mehr wie lang es her ist, dass ich Maulwurfkuchen gebacken habe. Ich würde glatt behaupten, dass es gute 15 Jahre her ist. Meine ersten Backversuche hab ich mit 13 noch mit Backmischungen gemacht und die Maulfwurf-Mischung war damals eine meiner ersten. Da ich den Dreh relativ schnell raus hatte, gab es auch schnell keine Mischungen mehr und auf die Idee diesen Kuchen mal ohne Mischung zu machen bin ich nie gekommen, dabei ist er so einfach zu backen! Auch die vegane Variante ist extrem schnell und einfach gezaubert. Da vegane Sahne gerne mal nach einiger Zeit wässert und einfällt habe ich allerdings lieber die Mini-Variante des großen Kuchens gemacht. Sicher ist sicher! 

 

 

Zum ausmessen der Back-Zutaten habe ich eine 250ml Tasse genutzt und gebacken wurde das Ganze in einer gefetteten Muffinform. Meine besten Erfahrungen habe ich mit der ungesüßten Sahne von Schlagfix gemacht – sowohl Geschmack, als auch Schlagbarkeit sind bisher am überzeugendsten. Diese vegane Sahne gibt es in den meisten gut sortierten, großen Sußermärkten! Bisher hab ich sie bei Edeka, Kaufland, Real und Rewe gesichtet. 

Maulwurf-Muffins


Ergibt: 10 Muffins
Zutaten
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse brauner Zucker
  • 1/2 Tasse Öl
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 TL Vanille
  • 1 Tasse Backkakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 Bananen
  • 400 ml vegane Sahne
  • 100 Gramm Schokoraspeln
  • 1 gestr. TL Salz
Anleitung
  1. Alle trockenen Zutaten (außer die Schokoraspeln) kommen in eine große Schüssel und werden gut vermengt.

  2. Wasser und Öl zu den trockenen Zutaten hinzufügen und alles zu einem cremigen Teig verrühren.
  3. Den Teig in die gefettete Muffin Form geben und bei 170°C ca. 15 Minuten backen.

  4. Die Muffins auskühlen lassen und halbieren. Die Bananen jeweils in 5 Stücke schneiden und jeweils auf die flache Seite der Muffins legen. 

  5. Die vegane Sahne aufschlagen. Schokoraspeln unterheben. Bei Bedarf kann mit Puderzucker nachgesüßt werden. 

  6. Die Sahne wird auf die Muffins verteilt und gut verstrichen. Die Deckel der Muffins werden zerkrümelt und auf die Sahne gestreut.