Koshari ist ein maßlos unterschätztes Gericht! Vor gut zwei Jahren habe ich das erste mal davon erfahren und war direkt hin und weg! Koshari ist ein ägyptisches “Nationalgericht” – eine Kombination aus Reis, Nudeln, Linsen, Zwiebeln und Tomatensoße – die durch Zufall auch von Hause aus vegan ist! In einigen Teilen des Landes wird das Ganze auch kombiniert mit Kichererbsen. Am Ende eine Proteinbombe inklusive ordentlich Kohelnhydraten bekommt man Koshari in Ägypten an jeder Straßenecke. Das Gericht ist zudem sehr günstig herzustellen und daher für viele eine lange sättigende Rettung. Ich persönlich wünsche mir eine Badewanne voll damit! Der einzige Nachteil ist, dass man bei der Zubereitung am besten 5 Töpfe und 20 Arme bräuchte. Ich hab mir mit dem Reiskocher ausgeholfen in dem ich Reis und Linsen gekocht habe. Das geht nämlich auch prima zusammen! Der Rest geht dann mit einem Topf und einer Pfanne.. 

Koshari
Zubereitung
25 Min.
 
Ergibt: 3 Portionen
Zutaten
  • 150 Gramm Reis
  • 250 Gramm kleine Nudeln
  • 125 Gramm rote Linsen
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 400-500 ml Wasser
  • Salz und Pfeffer
Anleitung
  1. Den Reis am besten zusammen mit den Linsen garen. Die Nudeln zeitgleich in einem anderen Topf kochen. 

  2. Die Zwiebel in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl und Salz anrösten bis sie leicht braun sind. 

  3. Die Kichererbsen ebenfalls mit Salz anrösten. 

  4. Das Tomatenmark zusammen mit der gepressten Knoblauchzehe und dem Wasser kochen - mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

  5. Alles gemeinsam auf einem Teller anrichten . Tomatensoße und Zwiebeln on top!