Herzhafte Pfannkuchen

mit grünem Spargel, Pilzen und Hollandaise 

Dass ich es gerne auch mal etwas unkonventionell habe, ist ja mittlerweile bekannt, oder? Aktuell ist hierzulande mal wieder Spargelsaison und die allseits geliebte Stange landet auch bei mir häufig auf dem Teller. Am liebsten mit Kartoffeln und Hollandaise – da ist es auch egal ob weiß oder grün. Mein persönlicher Favorit ist grüner Spargel, der einfach nur mit etwas Salz, Pfeffer und Zitrone in der Pfanne gebraten und nur halbgar serviert wird. Nach dem fünften Mal mit Kartoffeln sollte aber heute mal was anderes auf dem Teller landen und mir kam die Idee, den Spargel zusammen mit Pilzen und Pfannkuchen zu servieren. Schnell und günstig gemacht! 

 

 

Für die perfekten Pilze brate ich braune Champignons immer ohne zusätzliches Fett, im eigenen Saft, und würze sie nur mit Salz und Pfeffer. Super simpel, aber geschmacklich einfach überwältigend, da die Pilze so ihren eigenen Geschmack selbstständig intensivieren. Das Rezept zur Sauce Hollandaise findet ihr hier. Für die dünnen Pfannkuchen ist eine gute Pfanne wirklich wichtig, denn vegane Pfannkuchen sind gerne mal etwas widerspenstig. Die Pfanne sollte zu 100% Antihaft-beschichtet sein. Sollte man keine Pfanne haben, die dafür sicher geeignet ist, kann man die Pfanne auch sehr dünn mit etwas Öl benetzen. So richtig perfekt werden die Pfannkuchen auf einem Crepesgerät – das wird definitiv meine nächste Anschaffung! 

Herzhafte Pfannkuchen
Vorbereitung
2 Min.
Zubereitung
5 Min.
Arbeitszeit
7 Min.
 


Ergibt: 6 Stück
Zutaten
  • 100 Gramm Mehl
  • 1 EL Stärke
  • 200 ml Pflanzendrink
  • 1 Msp. Kala Namak
  • Salz und Pfeffer
Anleitung
  1. Das Mehl mit der Stärke in einer Schüssel vermengen. 

  2. Unter ständigem Rühren nach und nach den Pflanzendrink hinzugeben, bis der Teig sämig wird. Am Ende wird das Kala Namak untergemengt.

  3. Die Pfanne wird auf höchster Stufe erhitzt und anschließend auf mittlerer Stufe warm gehalten. Je eine halbe Kelle des Teigs kommt in die Pfanne und wird direkt verteilt, so dass mittelgroße und dünne Pfannkuchen entstehen.

  4. Sobald der flüssige Teig auf der Oberseite nicht mehr zu sehen ist, kann der Pfannkuchen gewendet werden. 

  5. Der Pfannkuchen wird mit Salz und Pfeffer nach belieben gewürzt, belegt und noch in der Pfanne gerollt.