Gözleme 

mit würziger Kartoffelfüllung 

Meine absolut liebste Küche ist und bleibt die indische – allerdings wird diese sehr knapp verfolgt von der türkischen Küche. Ich liebe alles was die orientalischen Küchen zu bieten haben, schon allein, weil dort einfach so unglaublich viel mit frischen Gewürzen gearbeitet wird und diese liebe ich ja bekanntlich sehr. Der Vorteil der türkischen Küche ist, dass das meiste dort ohnehin schon mindestens vegetarisch oder sogar von Hause aus vegan ist. Kisir zum Beispiel ist mein Favorit als Mitbringsel auf Parties und Börek oder Simit sind ebenso beliebt. Dieses Mal habe ich mich an Gözleme gemacht, die es bei mir häufiger mal gibt, da sie so kinderleicht sind, wie kaum etwas anderes. 

 

 

Gözleme sind die türkische Antwort auf herzhafte Pfannkuchen. Zubereitet werden sie mit Yufkateig, den man entweder ganz einfach selbst machen oder im türkischen Supermarkt schon fertig kaufen kann. Letzteres führt natürlich dazu, dass Gözleme schnell und mit wenig Aufwand zuhause selbst gemacht werden können. Bei der Füllung sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Klassisch gibt es Gözleme mit Schafskäse, Hackfleisch, Spinat oder Kartoffeln gefüllt. Ich habe mich für dieses Rezept für die Variante mit Kartoffel entschieden, da hier auch problemlos alle auf ihre Kosten kommen, die Tofu oder Soja nicht vertragen oder mögen. Ansonsten benötigt es nur die besagten Yufka-Blätter* und einiges an Gewürzen. 

 


Gözleme
Vorbereitung
5 Min.
Zubereitung
20 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 


Ergibt: 8 Gözleme
Zutaten
  • 1 Packung Yufka-Blätter
  • 500 Gramm Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 TL Paprika, scharf oder edelsüß
  • 3 EL Olivenöl
  • Pfeffer und Salz
Anleitung
  1. Die Kartoffeln schälen, klein schneiden, garen und anschließend stampfen. 

  2. Die Zwiebel würfeln, den Knoblauch schälen und pressen. Beiden in dem Olivenöl goldig braten und zu den gestampften Kartoffeln geben. 

  3. Die Petersilie zur Hälfte fein hacken - die andere Hälfte sollte eher etwas gröber bleiben - und ebenfalls zu den Kartoffeln geben. 

  4. Die restlichen Gewürze hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

  5. Die Yufka-Blätter auf der Arbeitsplatte ausbreiten und je einen großzügigen Esslöffel der Kartoffeln darauf verteilen. 

  6. Der Teig wird anschließend von den Seiten zur Mitte gefaltet. Erst links und rechts, zum Schluss dann oben und unten. Die letzte Seite wird etwas angefeuchtet, damit das Ganze hält. 

  7. Die so entstandenen Päckchen werden in einer Pfanne ohne Öl etwa eine Minute pro Seite angebraten. 

  8. Wer möchte kann die Gözleme zusätzlich noch mit etwas Margarine bestreichen und erneut knusprig braten.