Filling Your Hate:

Pack ihn wieder ein! 

Texte über vermeintliche Tabuthemen werden wohl absolut mein neues Hobby. Ich liebe es damit zu provozieren, denn im Bestfall denken die Menschen, die sich davon – in welcher Form auch immer – angegriffen fühlen, einmal in Leben über etwas nach. Nachdem mich der letzte Beitrag zu Filling Your Hate einige Nerven, Abonnenten und Zeit gekostet hat, mache ich mich diesmal direkt wieder an ein Thema im Bezug zum Überbegriff Sex: Kondome! Gerade zur aktuellen Zeit doch ein wunderbares Thema, über das eh viel zu wenig gesprochen wird. “Was gibt es da denn zu diskutieren?!” – fragte mich heute jemand, als ich diesen Text hier ankündigte. Nichts, einfach nichts und trotzdem muss ich es ständig. Und es nervt! 

Trigger Warnung – Dieser Artikel behandelt Rape Culture, sexuelle Gewalt und Slut- sowie Bodyshaming.

Disclaimer
Dieser Artikel fasst viele Schubladen auf. Ich kann nur subjektiv meine eigenen Erfahrungen wiedergeben und nur weil ich diese hier nieder schreibe heißt es nicht, dass ich ein solches Weltbild unterstütze. Ich differenziere einzig für diesen Artikel in zwei Geschlechter und distanziere mich bewusst von jeglicher Art Sexismus!

Ich werde von einhorn nicht bezahlt für diesen Beitrag. Da ich aber seit Jahren nur noch Einhörner nutze, hatte ich einfach keine Konkurrenz übrig für das Bild. Außerdem zeig ich euch ja ohnehin gern Dinge, die ich wirklich empfehlen kann. Um es an dieser Stelle direkt auch mal nebenbei zu erwähnen: Sogar anfängliche Kritiker mussten nach Nutzung zugeben, dass die einhorn Kondome anders und irgendwie besser sind. Außerdem sind Kondome in den meisten Fällen nicht vegan, diese aber schon und ich LIEBE das Packaging, aber genug gratis Werbung. Also – ich bin absolut kein unbeschriebenes Blatt, wenn es um Dating geht. Egal ob nun online oder in der echten Welt. Bei meinem letzten Artikel denunzierte man mich, weil ich auf dem Titelbild einen Sport BH trug, hiernach werden die selben Menschen mich vermutlich für eine Schlampe sondergleichen halten. But I still don’t care, Darlings! Zurück zum Thema: Onlinedating und Dating im allgemeinen. Früher oder später kommt es bei den meisten menschlichen Verbindungen zu Sex – zumindest ist dem in meiner Welt so – und dann im Bestfall geradewegs zum Thema Verhütung. Ver-was? Mich überkommt immer häufiger das Gefühl, dass sie Menschheit sich selbst ausrotten will, denn viele Menschen wollen augenscheinlich ungewollte Eltern werden oder Krankheiten wie Konfetti unter die Menschen bringen. Ich wünsche es wäre mir nur einmal passiert, aber ich kann einen ganzen Katalog von Reaktionen zum Thema Kondom vorlegen – hier sind die Top 5 für euch!

5 – Ich habe leider kein Gummi bei und brauche eine spezielle Größe.

Martin*, du lügst. Kein Penis kann so speziell sein, dass man die dazu gehörigen Gummis nur in einem Top Secret Supermarkt am Rande Mordors bekommt. Ich persönlich habe mich leider schon daran gewöhnt für meine Verhütung selbst zuständig zu sein. Früher habe ich jährlich 100 Euro in die Pharmaindustrie gesteckt für meine Pille, heute bekommt die Drogerie mein Geld für Kondome in verschiedenen Größen. Ich bereite mich lieber einmal zu gut vor, als zu wenig. Damit nimmt man Menschen wie Martin* dann direkt mal sämtlichen Wind aus den Segeln – Ausreden folgen oft dann trotzdem noch ein Paar. Wenn ich so zurück denke, dann hatten bisher erst zwei Männer selbst Kondome dabei und das schockiert mich gerade sehr, wo ich darüber nachdenke. Ich selbst habe keinen Penis, kann also nicht wirklich nachempfinden wie es so ist ein Kondom zu tragen. Ich habe mir allerdings sagen lassen, dass es da durchaus Unterschiede gibt in Komfort, Gefühl und Haptik. Nun frage ich mich wieso man es anderen überlässt das richtige zu finden. Ich schicke doch auch nicht meine Nachbarin los um mir eine Hose zu kaufen, ohne dass sie meine Größe kennt. Wisst ihr was ich meine? 

4 – Du, ich hab ‘ne ganz schlimme Latexallergie.

Ein Klassiker, oder? Für mich persönlich fast schon ein Running Gag und aus zuverlässigen Quellen weiß ich, das auch Frauen diese Ausrede reihenweise bringen. Ja, auch Frauen wollen ziemlich oft auf Kondome verzichten. Dummheit hat eben nichts mit dem Geschlecht zu tun. Nun leben wir im 21. Jahrhundert Lisa* und es gibt für dich und die Allergie von Hendrik* eine ganz einfache Antwort: Kondome ohne Latex! Tatsächlich denken sich viele diese angebliche Allergie wohl nur aus, denn wenn man Kondome ohne Latex ins Spiel bringt, dann gehen entweder die Argumente aus oder die anderen Ausreden folgen. Ziemlich ermüdend, wenn man mich fragt. 

3 – Mit Kondom spüre ich einfach nichts, sorry.

Das war eine Aussage, die ich zuletzt um die Ohren bekam von jemandem, der mich schon einige Male “gesehen” hatte. Plötzlich überkam ihn der Drang das Thema Gummi nochmal auszudiskutieren. Totschlagargument: das Gefühl! Lieber Lukas*, ich weiß nicht ob dir das allgemein bewusst ist, aber so eine Klitoris beispielsweise ist um Welten empfindlicher als dein Ganzer Penis – Ja, dieses kleine Ding da unten – und ich merke demnach sehr wohl auch, dass es mit Kondom anders ist. Aber I DON’T FUCKING CARE! Ich nehme das wohl in Kauf für meine Gesundheit und die annähernde Gewissheit so keine Kinder in die Welt zu setzen. Im übrigen hat dich dieses “einfach nichts spüren” können die letzten Male ja auch nicht daran gehindert die Tüte von innen bis auf Anschlag zu befüllen. So schlimm kann es dann ja doch nicht sein. 

2 – Ich lasse mich regelmäßig testen! 

Das ist ja ganz wunderbar für dich, lieber Moritz*. Schön, dass du deine Gesundheit so im Blick hast! Wenn ich jedes mal einen Euro bekommen hätte, wenn mir das jemand sagte, dann hätte ich schon wieder zwei bis zehn Pakete mit Kondomen gratis raus. I mean – das ist wie mit den Menschen die Fleisch essen und dieses natürlich ausschließlich beim Bauern nebenan beziehen. Zum einen kann es so viele Bauern – quasi nebenan – gar nicht geben und zum anderen Frage ich mich dann, wieso das Fleisch bei Discountern sich der Beliebtheit so erfreut. Irgendwo muss doch da ein Fehler sein, wenn 9 von 10 Menschen nur nebenan kaufen. Same same but different ist es mit Tripper und Co. – die Krankheiten sind immer noch en vogue und übertragen sich reihenweise, aber fast jeder lässt sich doch regelmäßig testen. WO ist da nur der Fehler? Benutz einfach das scheiß Gummi, dann kannst du dir das Geld für deinen angeblichen Test sowieso auch sparen, lieber Moritz*. Dass solche Tests was kosten wusstest du gar nicht? Mensch, erwischt I guess. 

1 – Achso, ich dachte du nimmst die Pille?!

Die unangefochtene Nummer eins – und leider mehr als einmal in meinem Leben gehört. Ich finde es erschreckend wie selbstverständlich es zu sein scheint, dass Menschen mit Uterus sich ihren Körper für andere ruinieren. Einen umfangreichen Artikel zum Thema Pille hatte ich hier schon einmal verfasst und möchte den Rahmen daher hier nicht erneut sprengen. Ich weiß für mich, dass ich nie wieder zusätzliche Hormone in meinen Körper pumpen will, nur damit irgendein anderer Mensch kein Kondom nutzen muss. Denn: Lieber Tim*, selbst wenn ich meinen Körper täglich mit Hormonen voll dröhnen würde ändert das nichts an der Tatsache, dass wir uns kaum kennen und ich keine Krankheiten von dir will! Davon mal ganz doll abgesehen, hält doppelt ja auch einfach besser. 

_________________________________________________________________________

A Never Ending Story

Ich habe irgendwann wirklich aufgehört zu zählen und wenn ich wollte, dann könnte ich euch hier vermutlich an die 100 super kreativen Ausreden auftischen. Aber ich will einfach nicht! Ich weiß nicht wie oft man mir sagte, dass ich ja nicht auf ein Kondom bestehen müsste, wenn ich keine Schlampe sei – weil man ja nur eins braucht, wenn man “rumhurt” – oder wie oft Männer mich nach der Diskussion um eine Kondom abblitzen ließen mit Worten wie “Du warst mir eh zu fett!”. Am Ende haben sie wohl vor allem mir einen Gefallen damit getan, aber das ist nochmal ein anderes Thema. Täter schaffen es sich Kondome über zu ziehen, um ihre Identität zu vertuschen, während vielen die eigene Gesundheit weniger Wert ist. Ganz zu schweigen von Kindern, die entstehen könnten und ja nun mal auch mehr mit sich bringen als weniger Gefühl für ein Paar Momente. Mittlerweile gehe ich mit dem Thema so selbstbewusst um, dass ich Männer, die diese oder andere Ausreden vorbringen instant aus meiner Wohnung schmeiße. Ich diskutiere für ein Paar Stunden Spaß nicht mehr. Keine einzige Sekunde! Ein Dutzend Mal schon haben Männer meine Meinung dazu ignoriert und wollten im Eifer des Gefechts ohne Kondom zustoßen. Freundinnen erzählen mir von ihren Freunden und dass sie mit allen Mitteln versuchen ihnen das Thema Kondom auszureden – dass einige Partner sie sogar fixierten und gegen ihren Willen ungeschützt eindrangen. Das ist nicht sexy oder kinky, das ist fucking abusive und eine Straftat! Nein, heißt immer nein – auch bezogen auf so vermeintliche Kleinigkeiten wie Sex ohne Kondom. Ich habe tatsächlich – wie viele vermutlich – meine Ganze eigene Geschichte dazu, warum ich so sehr auf Kondome bestehe. Also, abseits von allen Captain Obvious Fakten.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Mit einem meiner Partner habe ich mich vor vielen Jahren darauf geeinigt, dass wir die Pille zusammen finanzieren und deshalb auf Kondome verzichten. Soweit, so gut. Heute würde ich ziemlich sicher anders agieren, aber ich war jung.. und dumm! Wir ließen uns also am Anfang dieser Entscheidung testen auf sämtliche sexuell übertragbaren Krankheiten und unsere Westen waren wie erwartet schneeweiß. Knapp ein Jahr später trennten wir uns inklusive Rosenkrieg und dem gängigen böse Dinge an den Kopf werfen. Zwei Wochen nach der Trennung rief er mich an um mir mitzuteilen, dass er mich am Anfang der Beziehung betrogen hatte – natürlich ohne Kondom – und die Dame ihm mitteilte, dass sie HIV Positiv getestet wurde. Was in dieser Sekunde in meinem Kopf los war muss ich wohl niemandem erklären? Ich ließ mich also postwendend testen und kam mit einem blauen Auge davon. Auf das Ergebnis zu warten war die mit Abstand unangenehmste Wartezeit meines Lebens und ich möchte so etwas wirklich nie wieder erleben! Deshalb weiß ich tatsächlich auch nicht, ob ich das Vertrauen um ohne Kondom zu verhüten jemals wieder aufbringen kann – aber niemals würde ich wohl nie sagen. Ich wünsche einfach niemandem eine solche Situation erleben zu müssen und umso mehr schockiert mich der leichtfertige Umgang mit einem so ernsten Thema. Es gibt Menschen, die von ihren Krankheiten wissen und trotzdem bewusst damit durch die Welt gehen und andere gefährden, indem sie diese Information verheimlichen. Das geht einfach nicht in meinen Kopf!  

Kondome sind kein männliches Stigmata

Tatsächlich sollte man durchaus auch bei Oralverkehr mit fremden Frauen auf sich acht geben. Es gibt Lecktücher – quasi aufgeschnittene Kondome – aus Latex, die für eben solche Situationen entwickelt wurden und gefühlt 80% der Menschen mit denen ich darüber sprach, wussten von deren Existent nicht einmal etwas. Da sehen wir wieder das Problem dieser Tabu-Schublade. Menschen reden einfach zu selten über Sex und informieren sich leider viel zu oft auch nicht richtig. Ich bin immer wieder negativ überrascht wie wenig viele überhaupt wissen. Es gibt nicht nur Kondom, Pille und Spirale – wovon es allein ein Dutzend Varianten gibt – es gibt eine schirr endlos wirkende Anzahl an Wegen, Maßnahmen und Dingen um die eigene Reproduktion zu verhindern. Gegen Krankheiten gibt es allerdings nur das eine Mittel: Kondome! Wir drehen uns im Kreis was die Argumente auf der Pro Seite angeht, mh? Übrigens: Wenn man so ein Lecktuch nicht zur Hand hat, dann tut es wohl auch ein aufgeschnittenes Kondom. 

Schämen muss man sich nur für Dummheit 

Kein Kondom nutzen zu wollen ist schlichtweg dumm, wenn man keinen festen Partner hat. Auf diesen Standpunkt zu beharren zeugt eindeutig von Dummheit und dafür kann, darf und sollte man sich schämen. Punkt. Wenn ich heute so die Teenies in der Drogerie sehe, wie sie versuchen ihre Kondompakete auf dem Band mit Gesichtsmasken oder Hustenbonbons zu verdecken, dann denke ich an meine Zeit damals zurück. Mir war es auch absolut peinlich Kondome zu kaufen. Aber warum eigentlich? Ich finde es erschreckend, dass Sex – und deshalb eben auch Kondome – von klein auf quasi stigmatisiert werden. Sex ist peinlich, etwas schlechtes und man sollte es am besten nur heimlich und hinter verschlossenen Türen tun. Zugegeben habe ich bis vor einigen Jahren auch noch genau so gedacht und das ist einfach nur bezeichnend. Bei mir hat es glücklicherweise Klick gemacht. Ich stelle mich heute ins Internet und schreibe offen über mein Datingleben, meine Sextoys und Themen, über die eben nicht jeder reden kann oder will. Mich erreichen oft Nachrichten, ob ich denn keine Angst hätte, dass meine Selbstständigkeit davon betroffen sein könnte – ganz klar, nein! Wenn mich Menschen dafür verurteilen oder sich darüber lustig machen, dass ich Sex habe und auf meine Gesundheit acht gebe, dann sagt dies vermutlich mehr über diese Menschen, als über mich aus. Lasst euch also bitte um Himmelswillen nicht allzu sehr von euren Trieben steuern oder euch von anderen Menschen ausreden Kondome zu nutzen. 

Stay safe – und das nicht nur im Bezug auf Corona!

 

*Name geändert 

 

_____________________________________

Und jetzt seid ihr gefragt! Verleiht diesem Artikel eure Stimmen! Hast Du noch etwas zum Thema beizutragen und ich darf Dich hier drunter anonym zitieren? Dann freue ich mich über eine Nachricht von Dir!

 

Stimmen von Lesern zum Thema:

“Für manche Leute ist das ja ein Abturner. Für mich ist es das Gegenteil, erst dann kann es entspannt los gehen. Was ich mal hören dürfte war z.B.: “So schnell wird man nicht schwanger, glaub mir.” – “Ich bin gesund das fühle ich.” – “Wenn ich einer Frau vertraue dann habe ich auch Sex ohne Kondom.” – “Ich mag keine Kondome, aber ich bekomme das schon irgendwie hin.” – Alles zum los schreien. Und völlige Abturner!”

“Ein Typ hat das Kondom mal wirklich sehr komisch drüber gezogen. Ich sagte noch, das macht man aber anders und dass ich das Kondom für zu klein halte. Er versicherte mir dass das so gut ist. Und ich dachte – okaaay, du hast anscheinend Erfahrung mit deinem Körper und dieser Praxis. Kondom gerissen. Jeder machte im Anschluss einen HIV Test. Ich hatte danach nen Pilz. Er und ich haben uns dann dagegen behandelt. Ich rieht ihm dazu sich zu vermessen und sich lieber passende Kondome zu besorgen. Er: “Hör mal, du machst dir da echt viel zu viel Gedanken.” – nach der ganzen Nummer mit HIV-Test und Pilz hat der immernoch nix kapiert.”

“Ich habe Mal einen Kerl gedatet – war soweit alles cool, einige Treffen. Sollte dann, so war es geplant, bei ihm über Nacht bleiben. Es kam, wozu es kommen musste und er hat sich standhaft geweigert ein Kondom zu benutzen, mich total angeschnauzt und beleidigt, was ich doch für ‘ne dumme Schlampe wäre – er macht das schon immer so. Was ich mir einbilden würde, mich zu weigern, ohne Kondom mit ihm zu schlafen. Ich war super krass geschockt. Er hat mich dann quasi raus geschmissen. Immerhin war er so nett, mich stinkwütend die 5km bis zum Bahnhof zu fahren, wo ich gerade so (er war schon längst weg) den letzten Zug vor der Nachtpause erwischte. Ich hatte ja auch nur anderthalb Stunden Fahrt mit 2x umsteigen… und ich war fix und fertig.”

“Leider kommt es nicht selten vor, dass Männer versuchen, um das Kondom herum zu kommen. Bei mir bekommen sie allerdings schon mit dem ersten “muss das wirklich sein?“ eine rote Karte und dürfen sich anziehen. Richtig krass war mal, dass einer beim Stellungswechsel einfach das Kondom abgestreift hat, was mir erst ein paar Minuten später aufgefallen war. Da war was los! “

“Also ich verzichte nie auf Kondome. Vor allem als Single ein no go. In einer Beziehung gerne ohne, aber dass meine Partnerin Hormone zu sich nimmt geht natürlich auch nicht. Ich habe aber schon öfter erlebt, wenn ich eine Frau kennen gelernt habe, dass die Dame “ohne” wollte. War dann für mich voll der Abturner. “