Fluffiger Kaiserschmarrn

und der Winter kann kommen

Eigentlich war es geplant, dass ich mir ab heute nochmal eine kleine Auszeit von Social Media und Co. gönne, ehe der dicke Weihnachtsstress mit den Gewinnspielen zur Winteraktion los geht. Aber wie es der Zufall so will, erfindet man natürlich ausgerechnet dann die besten Rezepte und muss alle Pläne über Board werfen. Kennt ihr das, wenn ihr was ganz Tolles entdeckt habt und einfach nicht damit warten könnt, es anderen zu erzählen? So geht es mir mit diesem fluffigen Kaiserschmarrn – ich muss euch das Rezept einfach sofort geben, denn es ist einfach perfekt für ein winterliches Frühstück oder um später, dick eingepackt, nochmal etwas Warmes zu futtern.

 

 

Kaiserschmarrn ist im Grunde nichts anderes als gestückelter Pfannkuchen – aber eben auch nur im Grunde. Den Unterschied machen wohl die Fluffigkeit und die zugefügten Rosinen. Damit das Ganze so fluffig ist, wie es nur geht, arbeiten wir hier mit aufgeschlagener Sahne. Ich persönlich nutze am liebsten die ungesüßte von Schlagfix – diese bekommt ihr online * und bei Rewe, Kaufland, Edeka und jedemm anderen gut sortierten Supermarkt. Ich persönlich nehme bei Speisen, die im Original zu einem großen Teil aus Eiern bestehen, immer Kala Namak* anstelle von Salz. So kommt immerhin etwas von dem Ei Geschmack mit in die endgültig Speise. Zu meinem fluffigen Kaiserschmarrn gab es natürlich Unmengen an Puderzucker und ein winterliches Kompott aus eingekochten Zwetschgen mit Zimt. Zwetschgen klein schneiden, mit Zucker, etwas Zimt und Wasser in einen Topf geben und das Ganze zerkochen lassen. Alles kein Hexenwerk, aber auf magische Art und Weise lecker und wärmend!

Fluffiger Kaiserschmarrn


Ergibt: 2 Portionen
Zutaten
  • 400 ml aufschlagbare Sahne
  • 180-220 Gramm Mehl
  • 2 EL Rosinen
  • 60 Gramm Puderzucker
  • 1 TL Stärke
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz oder Kala Namak
  • Margarine
Anleitung
  1. 1 EL Puderzucker zur Seite legen. Den Rest zusammen mit Stärke, Salz und Mehl in einer Schüssel gut vermengen. 

  2. Das Mark aus der Vanilleschote lösen und zusammen mit der Sahne aufschlagen. 

  3. Die Puderzucker-Mehl Mischung mit Hilfe eines Siebes langsam über die Sahne rieseln und unterheben. Zum Schluss die Rosinen untermengen. 

  4. 2 EL Margarine in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte des Teigs in die Pfanne geben und eine Minute goldgelb backen. Wenden und nach kurzer Zeit mit Hilfe eines Pfannenwenders in Stücke "zupfen".

  5. Mit der zweiten Hälfte das Ganze wiederholen und mit dem restlichen Puderzucker on top servieren.