Erdnussbutter-Crisp-Riegel

Oder: wenn der süße Zahn plötzlich tropft


Dieser Beitrag ist in Kooperation mit KORO DROGERIE entstanden und ich habe Teile der verwendeten Produkte dafür kostenlos erhalten. Dies hatte keinen Einfluss auf meine persönliche und freie Meinung – die Gestaltung des Beitrags wurde mir selbst überlassen.

______________

Kennt ihr noch Nippon? Ich erinnere mich nur noch dunkel an den Geschmack, aber die Konsistenz dieser kleinen Schokoladenmonster hat mich immer irgendwie befriedigt. Lustigerweise kann man Nippon und ähnliche Riegel ziemlich einfach selbst machen und braucht dazu kam Zutaten. Bei dem “Original” beschränken sich die Zutaten auf Puffreis und geschmolzene Schokolade. Ich hatte allerdings spontan lust auf irgendwas mit Erdnussbutter. Einzige Voraussetzung war, dass es schnell gehen soll und möglichst wenig Industriezucker enthalten soll. War am Ende um einiges einfacher als man vielleicht denkt!

Im Rezept können die Soja Protein Crispies auch durch jedes andere gepuffte Getreide ausgetauscht werden, aber gerade für Menschen mit Zöliakie sind sie eine tolle Alternative – der Geschmack ist relativ neutral und trotzdem sättigen sie gut. Die Crispies machen sich auch hervorragend im Granola. In diesen Fall habe ich die Crispies und das Erdnussmus kostenlos bekommen – dennoch bekommt man beides bei Koro nicht nur in hoher Qualität sondern auch echt günstig, da das Glas bzw. der Beutel riesig ist. Wer diese oder andere Sachen gern ausprobieren möchte spart mit meinem Code – ich verdiene daran nicht und erfahre auch nicht wer den Code nutzt!

5% sparen mit dem Code

fillingyourmind

 

 

Die Riegel sind nicht sonderlich süß – eher nussig, leicht salzig – und die Konsistenz ist irgendwas zwischen klebrig und crunchy. Perfekt würde ich sagen! Um Die Riegel in Form zu bringen habe ich mein Brownie-Blech genutzt und es vorher mit Frischhaltefolie ausgelegt – sicher ist sicher. Das Blech hat eine Abmessung von etwa 30cm mal 20cm – allerdings ist die Masse so kompakt, dass man sie auch einfach zusammengeschoben auf ein einfaches Blech streichen kann. Oder in eine Tupperdose, denn das Ganze geht schneller, wenn die Riegel im Kühlschrank fest werden können.

Selbstgemachte Butter
Vorbereitung
5 Min.
Zubereitung
2 Stdn.
Arbeitszeit
2 Stdn. 5 Min.
 
Ergibt: 200 ml
Zutaten
  • 3 EL Aquafaba
  • 6-7 gehäufte EL Kokosöl
  • 3 EL Albaöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
Anleitung
  1. Das Aquafaba zusammen mit dem Zitronensaft und etwas Salz in einer Schüssel mit dem Pürierstab aufschlagen. 

  2. Das Kokosöl schmelzen und in einem feinen Strahl zu dem Aquafaba laufen lassen, während der Pürierstab immer weiter läuft.

  3. Zum Schluss das Albaöl einlaufen lassen und alles noch einmal gut emulgieren.

  4. Die Flüssigkeit in ein verschließbares Glas oder eine Dose geben und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Wenn es schnell gehen muss reichen auch 15 Minuten im Gefrierschrank!