Dieser Beitrag ist in Kooperation mit KORO DROGERIE entstanden und ich habe Teile der verwendeten Produkte dafür kostenlos erhalten. Dies hatte keinen Einfluss auf meine persönliche und freie Meinung – die Gestaltung des Beitrags wurde mir selbst überlassen.

______________

Ich habe zum gefühlt zehnten Mal an einem meiner Rezepte gebastelt und diesmal bin ich endlich zufrieden – war ich zwar vorher auch schon, aber Luft nach oben ist ja immer. Hier ist er also, der “Dicke Eier”-Salat 2.0! Da einige sich schon wunderten wo der Name her kommt – ich vermeide es “Veiersalat” zu sagen, genau so wie Valami oder Vozarella – das provoziert nur dumme Sprüche, genau wie “Veganer Eiersalat”. So ist der Name entstanden. Für das Rezept braucht ihr eine vegane Majonaise, am besten macht ihr diese selbst! Dafür könnt ihr auch das Rezept meiner Aioli nutzen – ohne Joghurt und Knoblauch..

In diesen Fall habe ich das Kurkuma kostenlos bekommen – dennoch bekommt man es bei Koro nicht nur in hoher Qualität sondern auch echt günstig, da der Beutel riesig ist. Wer das Kurkuma oder andere Sachen gern ausprobieren möchte spart mit meinem Code – ich verdiene daran nicht und erfahre auch nicht wer den Code nutzt!

5% sparen mit dem Code

fillingyourmind

"Dicke Eier"-Salat
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
10 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Zutaten
  • 150 Gramm Nudeln
  • 200 Gramm Kichererbsen, gegart
  • 8-10 EL Mayonaise
  • 1 Hand voll Schnittlauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • Pfeffer
  • Salz
  • Kurkuma
  • Kala Namak
Anleitung
  1. Die Kichererbsen mit der Mayo pürieren.

  2. Gekochte Nudeln unterheben und wer mag kann das Ganze für eine echtere Optik noch mit dem Pürierstab zerkleinern.
  3. Zwiebel und Schnittlauch sehr fein schneiden und untermengen - mit (wenig) Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Etwas Kurkuma für die passende Farbe dazu geben und kalt stellen... Kurz vor dem Verzehr Kala Namak untermengen und servieren!