Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung für die AMF Herbal GmbH. Dies hat allerdings keinen Einfluss auf meine persönliche und freie Meinung – die Gestaltung des Beitrags wurde mir selbst überlassen. Mehr dazu findet ihr hier.


 

VIGONATION im Test

Anfang August habe ich ein Paket von VIGONATION erhalten – drin waren zwei der neuen veganen Nahrungsergänzungsmittel und ich durfte einen Monat lang Pure Detox und Thinking Power testen. Beweggrund mich auf diesen Test zu bewerben war, dass ich in letzter Zeit ziemlich antriebslos und abgeschlafft war. Ich konnte mich nur schwer für Aufgaben begeistern und im Gegenzug war ich selten vor 2 Uhr morgens im Bett. Ein ekelhafter Teufelskreis, das sag ich euch! Also habe ich mich beworben und konnte mich kurze Zeit zu den glücklichen Testern der neuen „Wundermittelchen“ zählen. Tatsächlich halte ich wenig bis gar nichts von solchen Tabletten und bin die erste die lauthals PLACEBO schreit, wenn ihr sowas vor die Nase gehalten wird. Was ich allerdings – ob nun mit oder ohne Placebo – positiv vor heben muss sind die Inhaltsstoffe aller Sorten. Es ist nicht viel Schnick Schnack in den Tabletten und die Hüllen sind bei allen vegan. Leider enthalten einige der Produkte noch nicht vegane Inhaltsstoffe, das will VIGONATION allerdings bis Ende des Jahres ändern und dann alle Sorten vegan anbieten. Bevor ich euch mein Fazit zu beiden Sorten einzeln vorstelle geh ich noch auf die Produkte an sich ein. Erstmal war ich geschockt WIE groß diese Tabletten sind. Purest Detox erinnert größentechnisch an ein Zäpfchen, wohingegen Thinking Power ein wenig kleiner ist. Zur grafischen Untermalung hier mal eine bildliche Verdeutlichung:

Tatsächlich hatte ich echt Angst, dass ich sie nicht runter bekomme – diese Angst war glücklicherweise aber unbegründet. Ein weiterer positiver Punkt ist die Verpackung. Die Dosen sind kleiner als erwartet und passen wunderbar auch in die Handtasche. Das Design ist minimalistisch und was ich besonders mag: dank Piktogrammen ist der Inhalt auch für Menschen verständlich die nicht lesen können. Zumindest zum Teil. Auf der Vorderseite der Dose machen Symbole klar, dass das Produkt vegan, glutenfrei, laktosefrei usw. ist. Top! Nun aber zu den einzelnen Produkten. Eigentlich wollte ich Aufgrund meiner Schlafstörungen gerne Sleep+Recover testen, allerdings ist dies nicht vegan – daher riet man mir von Seiten des Herstellers dazu Purest Detox zu testen und die Tabletten Abends einzunehmen. Gesagt – getan!

 

 

purest detox entgiftung entgiftungskurPurest Detox ist eigentlich genau für das Gegenteil gedacht – fitter zu werden und Müdigkeit zu verringern. Genau das hat es auch getan. Ich war morgens wacher, den Tag über aktiver und dadurch Abends in der Tat etwas ausgelaugter. Das ist dann wohl die einzig logische Schlussfolgerung. Da sich das Produkt so auf mich ausgewirkt hat bin ich sehr zügig dazu übergegangen die Tabletten doch morgens zu nehmen. Die Inhaltstoffe sind übersichtlich. Enthalten sind Auszüge aus 6 verschiedenen Pflanzen sowie Magnesium, Zink, Molybdän und Vitamin B6. Die Kombi unterstützt die Niere und andere Organsysteme und entlastet dadurch den Stoffwechsel. Häufige Pinkelpausen ahoi! Enthalten sind Kardamom, langer Pfeffer, Bibernelle, Myrobalan, Süßholz und Shatavari (Spargel) – auf der Seite des Herstellers kann man sich auch nochmal im Detail durchlesen wieso gerade diese Pflanzenstoffe enthalten sind und was sie bewirken sollen.

 

Thinking Power hatte ich mir im Gegensatz zu Purest Detox gezielt ausgesucht um meine fehlende Motivation vor wichtigen Aufgaben in den Griff zu bekommen. Ich denke am Ende war es die Kombination aus beiden Präparaten, die mich am Ende im Kopf fitter gemacht hat. Thinking Power enthält Auszüge aus 3 verschiedenen Pflanzen und einige zusätzliche B-Vitamine. Allen voran 240% der täglichen Dosis Vitamin B12 – dadurch ist dies auch eine gute Möglichkeit zusätzlich diesen Mangel auszugleichen! Schlafbeere, Ingwer und indischer Wassernabel sollen hier dafür sorgen, dass man mental fitter wird. Jede Kapsel enthält ca. 210 mg Wirkstoff, welcher aus der 8-fachen Pflanzenmenge gewonnen wurde. Bei Purest Detox verhält es sich ähnlich. Auch hier findet man alle wichtigen Informationen zu den einzelnen Inhaltstoffen auf der Seite des Herstellers.

 

Mein Fazit? Am Ende muss jeder für sich selbst die Wirkung dieser „Wundermittelchen“ austesten. Jeder Körper reagiert anders und das ist ja auch gut so. Meine Schlaflosigkeit habe ich durch die beiden Präparate nur bedingt in den Griff bekommen, was ja aber zu erwarten war, das das eigentlich dafür gedachte Präparat (noch) nicht vegan ist und somit nicht von mir getestet werden konnte. Das hole ich allerdings nach sobald die Inhaltstoffe angepasst wurden. Unterm Strich bin ich mental fitter und körperlich wacher geworden – die Versprechen wurden zum Großteil also gehalten. Was ich etwas schade finde: VIGONATION vergleicht sich auf der eigenen Homepage mit anderen Herstellern und hebt zwar die eigenen Stärken hervor, stellt sie aber gegen die Schwächen der anderen. Das ist nicht nötig! Die Tabletten enthalten keinen Müll und eine Monat-Kur kostet 19,90€ – beides unterm Strich gute Gründe VIGONATION auszutesten, wenn man diese Art der Nahrungsergänzung nicht verwehrt.