Dieser Beitrag ist in Kooperation mit KORO DROGERIE entstanden und ich habe Teile der verwendeten Produkte dafür kostenlos erhalten. Dies hatte keinen Einfluss auf meine persönliche und freie Meinung – die Gestaltung des Beitrags wurde mir selbst überlassen.

______________

Ein All Time Favorite und auf fast jeder Party und jedem Buffet anzutreffen. In der veganen Variante hat man hier allerdings direkt mit zwei Hindernissen zu kämpfen: Hack UND Käse! Am Ende ist das Rezepte aber kinderleicht, schnell gezaubert und hat geschmacklich schon den einen oder anderen kritischen Mitesser überzeugt. Einzig die Hefeflocken sind leider nicht an jeder Ecke zu bekommen.

Generell sind Hefeflocken unverzichtbar, wenn man den Geschmack von Käse nachahmen möchte. In diesen Fall habe ich die Flocken kostenlos bekommen – dennoch bekommt man sie bei Koro nicht nur in hoher Qualität sondern auch echt günstig, da der Beutel riesig ist. Wer die Flocken oder andere Sachen gern ausprobieren möchte spart mit meinem Code – ich verdiene daran nicht und erfahre auch nicht wer den Code nutzt!

5% sparen mit dem Code

fillingyourmind

Drucken
Lauchsuppe mit Hack
Zutaten
  • 150 Gramm Sojahack
  • 500 ml Sojasahne
  • 500 ml Sojamilch
  • 2 Lauchstangen
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL Margarine
  • 5 EL Hefeflocken
  • Geräucherte Paprika
  • Pfeffer und Salz
  • Gemüsebrühe
Anleitung
  1. Das Sojahack in Brühe aufkochen, gut auspressen und anschließend scharf anbraten. Die Zwiebel würfeln und dazu geben - mit geräucherter Paprika, Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die Margarine in einem anderen Topf schmelzen und das Mehl dazu geben. Sobald alles gut vermengt ist mit der Sojamilch ablöschen.

  3. Sojasahne, Hefeflocken und ggf. etwas Brühe dazu geben und abschmecken.
  4. Den Lauch halbieren, waschen und in Ringe schneiden. Diese zur Suppe dazu geben.
  5. Die Suppe 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend das Sojahack untermengen und heiß servieren.