Dieser Beitrag ist in Kooperation mit KORO DROGERIE entstanden und ich habe Teile der verwendeten Produkte dafür kostenlos erhalten. Dies hatte keinen Einfluss auf meine persönliche und freie Meinung – die Gestaltung des Beitrags wurde mir selbst überlassen.

______________

Ich zähle wohl zu den wenigen Menschen auf dieser Welt, die Kurkuma wirklich widerlich finden obwohl sie Curry lieben. Ich finde Kurkuma pur einfach unglaublich unangenehm. Dennoch: beim ersten Anzeichen einer Erkältung gehe ich mit der berühmt, berüchtigten Golden Milk dagegen an. Aber: Wieso wird dieses Zeug eigentlich so gehyped? Tatsächlich kommt das ganze aus dem Ayurveda-Bereich und wird dort als anregend, heilend und reinigend sehr geschätzt. Durch die Verwendung von Knollen wie Ingwer und Kurkuma wirkt die Golden Milk sehr entzündungshemmend, antioxidativ und regt die Leberfunktion an. Im Grunde also das richtige, wenn man kränkelt…

In diesen Fall habe ich das Kurkuma Pulver kostenlos bekommen – dennoch bekommt man es bei Koro nicht nur in hoher Qualität sondern auch echt günstig, da die Packung riesig ist. Wer das Kurkuma oder andere Sachen gern ausprobieren möchte spart mit meinem Code – ich verdiene daran nicht und erfahre auch nicht wer den Code nutzt!

5% sparen mit dem Code

fillingyourmind

Drucken
Golden Milk
Vorbereitung
5 Min.
Zubereitung
5 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 
Ergibt: 2 Gläser
Zutaten
  • 1 kleine Kurkumawurzel oder 1 EL getrocknetes Kurkuma
  • 2 cm frischer Ingwer
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. je Muskat und Kardamom
  • 1-2 EL Agavensirup
  • 400 ml Mandelmilch
Anleitung
  1. Den Ingwer und die Kurkumawurzel schälen und zusammen mit dem Rest in den Mixer geben. 2 Minuten alles gut zerkleinern.

  2. Die Golden Milk durch ein Sieb filtern und frisch genießen!