Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Brotliebling entstanden. Ich habe das Set sowohl für mich, als auch für den Gewinner hierfür kostenlos erhalten. Dies hatte keinen Einfluss auf meine persönliche und freie Meinung – die Gestaltung des Beitrags wurde mir selbst überlassen.


 Das Gewinnspiel wurde beendet!

Den Gewinner findet ihr unter diesem Beitrag. 

Gebacken habe ich immer schon leidenschaftlich gern, auch wenn ich mich bis heute frage von wem ich das Talent dazu eigentlich geerbt habe. Denn aus meiner Familie konnte außer meiner Ur-Großmutter keiner wirklich backen und die Dame habe ich nie kennen gelernt. Aber manchmal hat man diese Talente ja auch einfach so. Ob nun Cupcakes, Torten, Plätzchen, Cookies, Stollen, Stutenkerle, Brezel – backen war für mich nie wirklich ein Hexenwerk. Nur an Brot habe ich mich irgendwie nie so richtig getraut. Einmal hatte ich eine Backmischung für ein Roggenbrot und das Ergebnis war wirklich unterirdisch.

Aber irgendwann wollte ich endlich mal mein eigenes Brot backen! Die Backmischung vom letzten Mal war logischerweise hinfällig.. aber wie bin ich letztendlich bei Brotliebling gelandet? Tatsächlich über die Höhle der Löwen! Ich gucke eigentlich nie öffentliches Fernsehen, da ich die meiste Zeit Netflix und ähnliche Anbieter vorziehe, aber als baldiger Gründer mache ich immer wieder gerne eine Ausnahme meiner Regel und bewundere die Ideen in der Höhle. Ende 2016 entdeckte ich dort die Brotmeister von Brotliebling – die zwar eher negativ in der Show auffielen, mir aber durchaus positiv im Gedächtnis blieben. Und heute könnt ihr dank dieser Ausnahme hier ziemlich abräumen.

Heute könnt ihr einen Bäcker’s Mix von Brotliebling gewinnen!

 

Das Set hat einen Wert von knapp 50€ und liefert euch neben vier Backmischungen (Roggen Mischbrot, Kürbiskernbrot, Vollkorn pur und Laugenbrezel) ein Brotsalz, eine Gärschüssel, einen Teigschaber und einen Beutel zur Aufbewahrung des fertigen Brots. Der eine oder andere wird nun sagen, dass der Preis für so eine einzelne Backmischung ziemlich hoch ist – allerdings muss ich sagen, dass dies die ersten Backmischungen waren, die bei mir ohne viel Aufwand und Probleme perfekte Ergebnisse geliefert haben. Natürlich ist so ein Brot beim Bäcker zwar günstiger, aber hier weiß man eben selbst, was man dafür geleistet hat. Außerdem werden die Backsets von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Mosaik-Werkstätten für Menschen mit Behinderungen kommissioniert und versandfertig gemacht – somit unterstützt man mit dem Kauf auch noch eine wirklich schöne Sache! Alle Mischungen sind vegan und bio zertifiziert. Geht man nun zum Bio-Bäcker sehen die Preise für so einen Laib Brot sehr ähnlich aus.

Nun aber zu den Mischungen selbst! Ich habe für euch zunächst nur zwei Mischungen getestet, da das Ergebnis ja auch erstmal verspeist werden muss. Das Kräftige Roggen war mein Einstieg – in der Box mit der Mischung findet man die Hefe, den Vorteig, den Hauptteig, Backpapier und eine Anleitung. Die Anleitung ist selbst für Menschen ohne großes Talent am Ofen verständlich und idiotensicher solange man sich genau daran hält. Bis zur letzten Sekunde, an der ich das Brot angeschnitten, hab ich noch gezweifelt – aber ohne Grund! Das Brot ist wirklich perfekt geworden. Auch die etwas komplizierteren Laugenbrezel waren schnell und einfach gezaubert und überzeugen auf ganzer Linie. Ich glaube ich backe ab sofort häufiger und werde mich demnächst mal an ein Brot ohne Mischung machen..

Gewonnen hat @beardedvader via Instagram